h1

Leben in Spanien – ein Himmelfahrts-Kommando?

2010/10/27

Nun, ganz so krass sollte man das Leben in Spanien derzeit nicht betrachten. Spanien ist nach wie vor ein wunderschönes Land mit (leider immer weniger) sehr freundlichen Menschen, aber Spanien hat sich – ebenso wie viele andere Länder – zu einem Paradies für ‘Abzocker’ entwickelt. Ich versuche hier mal ein paar Dinge aufzulisten:

  • Spanien hat traumhafte Landschaften – manche sagen, es sei wie ein grosses, extrem weitläufiges Museum. Vom rauhen Norden bis zum lieblichen Süden ist alles enthalten.
  • Spanien ist – zumindest abseits der Touristen-Hochburgen – nicht überlaufen. Mit einer Fläche, die grösser ist als Deutschland, jedoch nur 40 Millionen Einwohner. Da tritt man sich nicht so schnell auf die Füsse, es sei denn, man lebt in einer der Mega-Städte wie Zaragossa, Madrid, Barcelona.
  • Spanien bietet einen legeren Lebens-Stil. Ob noch im Berufsleben oder als Rentner – wer die spanische Art zu leben mag und den permanenten Stress des Lebens auf der Überholspur nicht mehr möchte, ist hier gut aufgehoben.
  • Spanien steckt mitten drin in einer tiefen Krise. Tiefer als die Medien berichten oder die Regierung zugibt. Das soll jedoch Investoren oder ‘Auswanderer’ nicht unbedingt davon abhalten, Spanien als Ziel zu wählen. Allerdings: ich kann im Moment nur jedem davon abraten, in eine der immer noch überteuerten Immobilien an den Küsten zu investieren. Warten Sie damit noch ein oder zwei Jahre, und mieten Sie solange erst einmal eine Wohnung – das hat den Vorteil, dass Sie sich besser mit der Umgebung vertraut machen können. Und natürlich ohne grosse Investitionen und Risiken prüfen können, ob Ihnen das Land wirklich zusagt.
  • Wenn Sie sich eine kleine Wohnung mieten, die nähere Umgebung erforscht haben und wissen, wo Sie was einkaufen können, sind sie schon einen gewaltigen Schritt weiter und werden feststellen, dass das Leben in Spanien zwar nicht mehr so preiswert ist wie noch vor ein paar Jahren, aber im Vergleich zu anderen europäischen Ländern recht gut abschneidet.
  • Wenn Sie jetzt im Rentenalter nach Spanien ziehen oder sich hier ein zweite Zuhause anschaffen wollen, dann ist der Zeitpunkt sogar günstig, denn die Immobilienpreise fallen immer noch. Warten lohnt sich in diesem Fall – Sie haben ja nichts zu verlieren, im Gegenteil, Sie können höchstens dazu gewinnen.

Jetzt kommt das ABER.

  • Wenn Sie in Spanien leben und arbeiten wollen, dann ist das Leben in diesem Land zur Zeit ein Himmelfahrts-Kommando, es sei denn, Ihr deutscher Arbeitgeber ‘entsendet’ Sie. Nur ein eigenes Geschäft (Restaurant, Bar, Kneipe, Bootsverleih, etc.) aufzumachen wäre wirtschaftliches Harakiri. Da kommen Sie locker 30 Jahre zu spät – der Zug der goldenen Zeiten ist schon längst abgefahren und wird nicht mehr zurückkehren.

Welche Vorteile bietet Spanien immer noch, trotz der Krise?

  • Es gehört zu Europa.
  • Sie können die Schrift lesen. (Rentner in Thailand haben da so ihre Probleme…)
  • Zumindest ganz tief im Süden, in Andalucía, hat Spanien ein relativ warmes Klima auch im Winter. Dazu gehört der Küstenstreifen von Motril bis Estepona, nicht jedoch die Sierras nördlich der Küstenlinie: dort sind die Winter eisig mit Schnee, vielen Wolken, ohne Heizung (siehe auch diese Information).
  • Sie haben eine relativ bis sehr gut ausgebaute Infrastruktur, je nach Region. Es gibt sehr gute Strassen und Autobahnen, Flugverbindungen und Hochgeschwindigkeits-Züge (AVE, landesweit, überwiegend in der östlichen Hälfte des Landes) sowie Neigetechnik-Züge (Talgo, überwiegend in Nordspanien) zwischen den wichtigsten Städten. Sollten die Flugkosten ins Unermessliche steigen, können Sie jederzeit mit dem Auto jeden Punkt in Europa erreichen (abgesehen von den Inseln, dort werden Sie immer das Nadelöhr der Fähren mit den total überzogenen Preisen haben).
  • Sie haben eine preiswerte – private! – Krankenversicherung.
  • Es leben viele Deutsche, Holländer, Engländer, Franzosen und Skandinavier hier, in manchen Gebieten finden Sie Menschen aus über 50 Ländern der Welt versammelt. Das heisst: Sie sind nie richtig allein. Es sei denn, Sie wollen allein sein.
  • Spanien hat die gleiche Währung wie Deutschland. Sie sind nicht den Wechselkurs-Risiken ausgesetzt wie die Engländer, die zur Zeit scharenweise das Land verlassen, weil das Geld nicht mehr reicht (der Kurs des British Pound ist in den letzten 2 Jahren gewaltig gefallen).
  • Die medizinische Versorgung ist – verglichen mit den ‘Traumzielen’ in Latein-Amerika – überdurchschnittlich gut.
  • Es kann Sie mal jemand aus der Heimat besuchen (was z.B. bei einem Leben in Thailand eher selten passieren dürfte).

Natürlich, Spanien ist nicht mehr das El Dorado, das es vor 20 bis 30 Jahren einmal war. Aber es ist immer noch ein Land, in dem es sich sehr gut und komfortabel leben lässt, wenn man einige wichtige Punkte (siehe hier) beachtet. Weitere Informationen finden Sie weiter unten oder im Beitrag Hauskauf in Spanien und Haus-, Wohnungs- & Immobilienkauf in Spanien.

Disfruta la vida!

Wenn Sie Ihre Auswanderer-Pläne schon fertig haben, fehlt Ihnen nur noch eine gute Spedition, um Ihre Möbel zu Ihrem neuen Domizil bringen zu lassen. Die gibt es zum Beispiel hier (Spedition Zurek).

— photograph copyright © 1999-2010 by jens g.r. benthien —

[ Comares · Málaga ]

Leave a Reply / Antwort schreiben / Deja un comentario

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s